Aktuelles

Entdecken Sie hier, welche Erfahrung ich als Barista habe und wie ich zu meinem Kaffee-Rad gekommen bin. Außerdem teile ich mit, wo Sie mich als nächstes zu einem Kaffeplausch treffen können.

Erfahren Sie mehr über die neuesten Entwicklungen bei Bellas Kaffee-Rad und bleiben Sie auf dem Laufenden. Schauen Sie regemäßig vorbei, um keine Neuigkeit zu verpassen!

Alstadtfest Babenhausen

Liebe Kaffeegenießer,

am 09. und 10. September 2023 war ich mit meinem Kaffeerad auf dem 44. Babenhäuser Altstadtfest in Babenhausen.
Es hat mich gefreut, bei diesem „Heimspiel“ viele alte Bekannte und Unbekannte zu treffen.
Vielen Dank für das tolle Feedback!

Herzlich Willkommen zu meiner Vorstellung! Mein Name ist Patricia Gehring-Bella und bin ein Dieburger Original. Ich möchte Ihnen hier einen Einblick in meine Leidenschaft für Kaffee und mein einzigartiges Kaffee-Rad geben.

Als Mutter von zwei Kindern liegt mir nicht nur gute Qualität, sondern auch die Nachhaltigkeit am Herzen. In diesem Beitrag erfahren Sie mehr über meine persönliche Reise, meine Philosophie und die Entstehung meines außergewöhlichen Kaffee-Rads.

Meine Anfänge als Barista:

Nach der Geburt meiner Tochter entdeckte ich meine Leidenschaft für Espresso-Spezialitäten. Ich begann meine berufliche Laufbahn als Barista in einem Systemgastronomie-Betrieb in Dieburg, der ein neues Café-Konzept einführte. Dort erlernte ich die Grundlagen des Barista-Handwerks, von der Bedienung der Siebträgermaschine bis hin zur Mahlung der Kaffeebohnen. Während meiner Zeit dort traf ich auf meinen damals noch zukünftigen Ehemann und zog mit ihm nach Babenhausen.

Nach 8 Jahren in dem Betrieb setzte ich meine Karriere in einer Bäckerei in Rodgau-Jügesheim fort, wo ich meine Leidenschaft für Espresso-Spezialitäten weitere 5 Jahre ausleben konnte. Nach der Geburt meines Sohnes entschied ich mich jedoch für eine Pause, um mich meiner Familie zu widmen.

Der Schritt in die Selbständigkeit:

Nach meiner Elternzeit begann ich in einem Café in Babenhausen zu arbeiten. Nach einiger Zeit stand ich vor der Entscheidung, wie ich meine Zukunft gestalten wollte. Nach über 14 Jahren als Barista war für mich klar: Ich wollte meiner Leidenschaft treu bleiben und meinen Gästen eine hohe Qualität mit Nachhaltigkeit bieten ohne dabei Abstriche zu machen. Bei Ausflügen in die Umgebung von Aschaffenburg, Darmstadt und Hanau fiel mir auf, dass es dort oft kein zufriedenstellendes Angebot an Kaffee- und Kaltgetränken gab. So enstand die Idee einer mobilen Espressobar.

Die Entstehung des Kaffee-Rads:

Da ich aus Überzeugung keinen Führerschein besitze, kam ein motorisiertes Fahrzeug für mich nicht infrage. Stattdessen entschied ich mich für ein Lastenfahrrad mit integrierter Kaffeemaschine. Die Suche begann, und nach intensiver Internetrecherche, dem Besuch von Messen und Gesprächen mit  Lastenrad-Herstellern und anderen mobilen Baristas fand ich schließlich jemanden, der meine Ansprüche erfüllen konnte. Ich gab die Anfertigung von meinem Kaffee-Rad bei einem Zweiradmechanikermeister aus Münster (NRW) – der Fahrradstadt – in Auftrag. Als Basis wurde ein holländisches Marken-Lastenrad gewählt, auf das nach meinen Vorstellungen die Espressobar gebaut wurde. Das Ergebnis ist ein einzigartiges Meisterwerk, das seinesgleichen sucht.

Treffen Sie mich und mein Kaffee-Rad:

Falls Sie mich und mein Kaffee-Rad persönlich treffen und einen Kaffee mit mir genießen möchten, zögern Sie nicht, mich zu kontaktieren!

Herzliche Grüße

Ihre Patricia Gehring-Bella